Handy-Palme

Mein Leben im Netz

By

Kostenlose Betriebssysteme und was sie leisten

 

Bildquellenangabe:German Herrera  / pixelio.de

Bildquellenangabe: German Herrera / pixelio.de

Computer und ihr Zubehör sind oftmals eine kostspielige Angelegenheit – gerade für neue Betriebssysteme werden von den marktführenden Herstellern hohe Preise verlangt; weshalb sich viele Nutzer über Alternativen informieren. Kostenlose Betriebssysteme sind dabei natürlich hoch im Kurs und schneiden in ihrer Leistung keinesfalls schlechter ab als ihre marktführenden Konkurrenten.

Favoriten mit Linux Kern

Ungeschlagen im Bereich kostenloser Betriebssysteme liegen solche, die sich des Linux Systemkerns bedienen. Ganz vorn in der Beliebtheit liegt hierbei das auf dem Debian GNU/Linux System beruhende Open-Source Betriebssystem Ubuntu. Über die Homepage des Anbieters kann es kostenlos bezogen und danach beliebig verwendet oder weitergegeben werden. Es ist mit der Office Suite Open Office ausgestattet, gleichzeitig sind ein Bildbetrachtungs- und das Bearbeitungsprogramm Gimp sowie der Internet Browser Firefox an Bord. Es ist besonders für Einsteiger sehr gut geeignet und ist sowohl für Desktop-PCs, Labtops, Server und auch Smartphones gedacht.

Das ebenfalls kostenlos erhältliche Xubuntu vereint dieselben Funktionen wie auch Ubuntu, ist aber vordergründig für ältere PCs geeignet oder für jene Nutzer, die eine schnelle Desktop-Umgebung wünschen. Der Firefox Browser ist mit dabei, ebenso das Bildbearbeitungsprogramm Gimp sowie Abiword für Textdokumente und Gnumeric für Tabellenkalkulation.

Solaris

Gleichermaßen beliebt ist das auf dem SunOS-System basierende UNIX-Betriebssystem Solaris von der Firma Sun Microsystems. Unter dem Namen OpenSolaris wurde es Nutzern kostenfrei zur Verfügung gestellt und ist vorwiegend für Entwickler und System-Administratoren konzipiert. Eine großartige Hardwareunterstützung bietet OpenSolaris nicht, es ist vielmehr auf SUN-Hardware ausgelegt. Da das gesamte System für Java ausgelegt ist, eignet es sich natürlich ideal für Java-Entwickler. Solaris bietet dem Benutzer sehr viele innovative Technologien, die kompakt und schlüssig gebündelt sind, perfekt interoperabel mit nur wenigen Administrationswerkzeugen präsentiert werden. Diese reichen vollkommen aus, um eine Vielzahl an Alltagsfunktionen des PCs abzudecken.

Free-DOS

Ebenfalls auf dem Markt ist das kostenlose Free-DOS, ein kostenfreies, mit MS-DOS kompatibles Betriebssystem. Hier ist es allerdings sehr von Vorteil, wenn man sich noch mit DOS-Kommandos auskennt

handy-palme (82 Posts)

Ich bin der Autor dieser Seite und berichte über mein Leben im Netz bzw. was mir so im Netz begegnet. :)


Von Besuchern verwendete Suchbegriffe:

Hinterlasse eine Antwort