Handy-Palme

Mein Leben im Netz

By

Das Web wie eine Excel-Formel behandelt

Jeder der sich mit Excel beschäftigt, kennt sicherlich die Wenn-Dann Formel. Sie sorgt dafür, dass etwas passiert, wenn eine bestimmte Situation eintritt.

Der Webdienst ifttt.com versucht diese Formel nun auf das Internet anzuwenden. Also wenn etwas auf einer bestimmten Seite passiert oder eine bestimmte Situation eintritt, dann mache dies oder das…

In der Realität kann man sich nun also zu bestimmten Zeiten benachrichtigen lassen. Es sind kaum Grenzen gesetzt, man muss nur die verschiedenen genutzten Webdienste mit ifttt verbinden.

So habe ich nun bei einem Checkin mit Foursquare gleichzeitig auch einen Eintrag in meinem Google-Kalender und bekomme eine kostenlose SMS, wenn mir jemand bei Twitter folgt….

Die Möglichkeiten sind ziemlich weit gefächert.So kann ich mit meinen 23 gewählten Kanälen bis zu 1449 verschiedene Aufgaben vergeben.

Hier möchte ich einmal kurz erklären, wie das Ganze funktioniert.

Die drei wichtigsten Begriffe für den Dienst sind Tasks (Aufgaben), Recipes (Rezepte) und Channels (Kanäle).

Die Kanäle sind die Webdienste, welche man mit ifttt verbinden kann. Rezepte sind Aufgaben, welche andere Nutzer erstellt haben. Ich kann nun also aus einer Art Kochbuch auswählen und Aufgaben für mich übernehmen oder ich erstelle selber eigene Tasks.

Bebilderte Anleitung:

Mit einen Klick auf “this” komme ich zu der Channel-Auswahl.

Hier kann ich nun aus den verschiedensten Diensten meinen Start (also sozusagen WENN-Dienst) wählen.

Ich habe auf das Symbol von WordPress geklickt und komme nun zu einer Auswahl, bei welcher Aktion des gewählten Dienstes ich etwas veranlassen möchte. Bei meinem Blog ist das recht einfach, denn ich kann nur auswählen, dass etwas passieren soll, wenn ein neuer Blogpost veröffentlicht wurde.

Nach einem Klick auf die gewünschte Aktion und einen weiteren Klick auf “Create trigger” komme ich nun zum Ausgangsbildschirm und kann auf “that” klicken.

Nun wiederholt sich die Prozedur. Ich wähle nun zum Beispiel den Google Kalender aus der Channel-Auswahl aus. Es werden mir wieder die Aktionen angezeigt, welche ich mit dieser Kombination ausführen kann. Nach einem weiteren Klick komme ich zum “Action field”-Menü.

Hier lasse ich die gesetzten Platzhalter stehen, denn ich möchte dass ifttt den Artikeltitel und den Link zum Artikel in den Kalender übernimmt.

Das war es auch schon. Mit einem Klick auf “Create action” kann man diese Aufgabe übernehmen.

Nun prüft ifttt jede 15 Minuten ob ein neuer Artikel bei mir im Blog geschrieben wurde und wenn dies geschehen ist wird automatisch ein Eintrag in meinen Kalender generiert.

Ich nutze den Dienst nun um zum Beispiel zu Weihnachten und Silvester automatisiert auf meine Pinnwände zu posten und um jeweils eine SMS-Benachrichtigung zu bekommen, wenn etwas bei Twitter und Co. passiert.

Aber auch automatische Backups von Fotos bei Facebook und Co zu Dropbox sind möglich.

handy-palme (82 Posts)

Ich bin der Autor dieser Seite und berichte über mein Leben im Netz bzw. was mir so im Netz begegnet. :)


2 Responses to Das Web wie eine Excel-Formel behandelt

  1. Michael says:

    Klingt, als ob ich Plugins im Blog weglassen könnte, da der Dienst ja einen Tweet absetzen kann, wenn ich was neues gebloggt habe. Geht das auch bei Beitragsupdates?

Hinterlasse eine Antwort